Instagram-Stories bald auch bei WhatsApp

Zu den zwei Sachen auf der Welt, die jeder mit einer Internetanbindung und einem Smartphone kennt, gehören Instagram und WhatsApp. WhatsApp testet zurzeit eine neue Funktion, mit der es möglich sein soll die beliebten Instagram-Stories als Messenger-Status zu verwenden. Einige Auserwählte testen die Funktion bereits. Ob sie bald für alle verfügbar sein wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

Instagram-Stories bald auch bei WhatsApp

Die Foto-App Instagram und die Social Media Anwendung Facebook sind seit geraumer Zeit in ähnlicher Weise miteinander verknüpft. Nutzern der Foto-App Instagram ist es möglich die sogenannten “Instagram-Stories” direkt aus der Anwendung an ihren Facebook-Account weiterzuleiten. Die Fotos und Videos können dann für einen Zeitraum von 24 Stunden von anderen Nutzern der Facebook-Community eingesehen werden. Danach verschwinden sie automatisch wieder.

Erweiterte Statusmeldung bei WhatsApp mit Insta-Story

Auch die native App WhatsApp bietet seit geraumer Zeit die Funktion der Status Meldung für iOS und Android-Geräte an. Die neue Statusmeldung bei WhatsApp und damit einhergehende Verdrängung des alten Statuses ernteten bei den Usern viel Kritik. Deshalb brachte WhatsApp mit einem neuen Update die WhatsApp Status-Funktion zurück und behielt dennoch die Neue bei. Da die neuen Statusmeldungen bis heute nur sehr wenig Anklang finden, reagiert WhatsApp darauf, indem es die Integration der Instagram-Stories auf WhatsApp testet. Die Insta-Stories sollen bei WhatsApp im Status-Menü erscheinen, wobei ein Icon die Herkunft der Fotos und Videos verrät.

Die Insta-Stories sind ein sehr beliebtes Feature der Foto-App. Laut Angaben von Facebook nutzen mehr als 300 Millionen Menschen die Instagram-Stories. Was haltet ihr von der Fusionierung zwischen Instagram, Facebook und WhatsApp? Schreibt es uns in den Kommentaren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.